Philosophie

Augenblicke...

Hunden, die man nicht kennt, sollte man nie in die Augen schauen, denn das bedeutet in der Hundesprache: "ich bin stärker als du und fordere dich hiermit heraus..."

Unsere Huskies sind sich das aber gewohnt und somit sind diese wundervollen Augen auch immer wieder ein beliebtes Fotosujet. Huskyaugen drücken so vieles aus und ganz tief, finden wir auch die Geschichte, dieser faszinierenden Tiere.

Die Geschichte der Schlittenhunde möchten wir euch erzählen und diese vierradangetriebenen Freude vorstellen.


Das Erbe der nordischen Schlittenhunde soll nicht in Vergessenheit geraten.

Wer sich die Mühe macht und sich mit der Geschichte Alaskas beschäftigt, der erfährt, dass neben den Menschen vor allem die Hunde der wichtigste Faktor in seiner früheren und gegenwärtigen Entwicklung gewesen sind. (James Wickersham, Richter in Alaska, 1903)

Nun, ich weiss nicht besonders viel über Hunde, aber als ich da oben in Alaska war...., da dreht sich das ganze Leben um Hunde...Das Rückgrat der Hunde ist das Rückgrat der Arktis. (Will Rogers letzte Zeilen, nach seinem Flugzeugabsturz in Alaska, bevor er verstarb)

Jeder Mensch kann sich mit jedem Hund anfreunden, aber damit daraus eine Partnerschaft wird, braucht es viel Zeit, gegenseitiges Vertrauen und wechselseitige Wertschätzung. Nicht jeder Hund eignet sich als Parner für jeden Menschen; und ich glaube, jeder Mensch ist auch nicht der geeignete Partner für jeden Hund. (Hudson Stuck, Missionar in Alaska)